Skip to main content

WordPress sicher machen

digitalarmyacademy

Wordpress sicher machenIn diesem Beitrag soll es heute mal um die Sicherheit deiner eigenen Webseite gehen. Der Punkt „WordPress sicher machen“ wird von vielen Webseitenbetreibern leider oftmals vernachlässigt.

Dabei sprechen wir nicht nur darüber, regelmäßig Backups zu machen, sondern davon, Sicherheit-Plugins zu nutzen. Das ist ein wirklich sehr wichtiger Aspekt, den wir nun also mit diesem Artikel genauer beleuchten wollen.

Achtung – Das ist deine Chance!

Wir zeigen dir, wie du schon in 14 Tagen dein erstes Geld im Internet verdienst. Du glaubst das nicht? Dann möchten wir dich jetzt vom absoluten Gegenteil überzeugen. Nutze jetzt unsere 14-Tage-Challenge und wir zeigen dir, wie es geht. Du willst erfolgreich sein? – Dann hast du jetzt die große Chance dazu. Nutze sie also und *klicke jetzt genau hier*.

WordPress sicher machen – Darum geht es

Wordpress schützenWenn du WordPress regelmäßig aktualisierst, bist du diesbezüglich schon besser dran, als der Rest. Jedoch ist es mit dem WordPress sicher machen damit noch nicht getan. In diesem Artikel soll es also um die Login URL gehen.

Diese sieht standardmäßig so aus: deinewebseite(punkt).de/wp-admin. Darüber sind sich auch Halunken im Klaren, weswegen man das, sofern einem die Sicherheit seiner Seite am Herzen liegt, ändern sollte.

WordPress Login Plugin – Einfach aber effektiv

Wir werden dann also das „wp-admin“ umbenennen, sodass letztlich niemand die Domain kennt. So hat derjenige, der dir Schaden zufügen will, nicht einmal Zugang zum Login Bereich. Du bietest ihm also keine Möglichkeit, sich in deine Seite einzuloggen.

Website schützen – WordPress Login Plugin

Website schützen

Alternative: Cerber Security & Antispam

Um das zu machen benötigst du ein Plugin, welches an dieser Stelle natürlich kostenlos ist. Um dieses zu installieren gehst du einfach ins Backend deiner Seite in der linken Seitenleiste auf Plugins, Installieren und gibst dort dann folgendes ein: rename wp-login.php. Alternative dazu: Cerber Security & Antispam

Jetzt sollte dir das Plugin direkt als zweites angezeigt werden. Die Bewertungen sowie die zahlreichen aktiven Installationen sprechen an dieser Stelle für sich. Um es dir jetzt also runterzuladen, klickst du einfach auf „Installieren“.

Schutz vor Hackern kostenlos – Vollumfassendes Security-Plugin

Sicherheitscheck WebsiteAn dieser Stelle merkst du vielleicht schon, dass es sich dabei um eine sehr einfache Möglichkeit handelt, WordPress sicher machen zu können.

Wenn du jetzt übrigens wissen willst, welches vollumfassende Sicherheits Plugin wir empfehlen, kannst du gerne mal unsere Digital Army Academy 14 Tage lang für gerade mal 1 € testen. Dort verraten wir es dir.

 

Sicherheitscheck Website – Aktivieren und URL ändern

So viel dazu. Wenn du das Plugin also installiert hast, musst du es jetzt noch aktivieren. Jetzt hast du unter „Einstellungen“, „Permalinks“ ganz unten die Möglichkeit deine Anmelde-URL zu ändern.

Hier kannst du jetzt das neue URL-Anhängsel ändern. Schreibe dir das ganze vorher allerdings unbedingt auf. Das was du dort jetzt also eingibst, wird dann das Anhängsel sein, das du dann eingeben musst, um zu deiner Login Seite zu gelangen.

Wenn du das ganze also vorher irgendwo aufgeschrieben und im entsprechenden Feld eingegeben und nochmal alles genaustens überprüft hast, kannst du jetzt auf „Änderungen übernehmen“ klicken.

WordPress Security Check – Geschafft

Wordpress Security CheckUm jetzt noch einmal alles zu überprüfen, loggst du dich zunächst mal aus deiner Seite aus. Jetzt kannst du mal spaßhalber deine vorige Login Domain, also mit dem Anhang „wp-admin“ eingeben. Dann wirst du merken, dass du nicht auf die Login Seite gelangst.

Wenn du jetzt allerdings hergehst und das neue Anhängsel, welches du dir zuvor aufgeschrieben hast, an deine Domain anhängst, siehst du nun, dass sich dein altbekanntes Login Fenster öffnet.

Das ist deine Chance – Nutze sie!

Das sollte es vorerst mit dem Thema WordPress sicher machen gewesen sein. Wenn du dir jetzt noch eine weitere Einkommensquelle aufbauen willst, dann haben wir jetzt genau das richtige für dich. In unserer brandneuen 14-Tage-Challenge zeigen wir dir, wie du schon innerhalb der nächsten 14 Tage Geld im Internet verdienst, und das OHNE eine eigene Webseite, geschweige denn Produkt! Du willst wissen wie das geht? Dann *klicke jetzt genau hier!*

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*