Skip to main content

WordPress Page Builder

digitalarmyacademy

SiteOrigin Page BuilderIn diesem Beitrag möchten wir dir das WordPress Page Builder Plugin vorstellen, welches wir selber auf all unseren Seiten verwenden. Dieses Plugin wird es dir massiv erleichtern, eine schönere Struktur deiner Seite zu schaffen.

Wir selber haben schon mehrere Page Builder getestet und waren nie wirklich zufrieden, bis wir auf den SiteOrigin Page Builder gestoßen sind.

 

Aufgepasst – Das ist deine Chance!

Wir zeigen dir, wie du schon in 14 Tagen dein erstes Geld im Internet verdienst. Du glaubst das nicht? Dann möchten wir dich jetzt vom absoluten Gegenteil überzeugen. Nutze jetzt unsere 14-Tage-Challenge und wir zeigen dir, wie es geht. Du willst erfolgreich sein? – Dann hast du jetzt die große Chance dazu. Nutze sie und *klicke jetzt genau hier*.

WordPress Page Builder – Unsere Empfehlung

Den WordPress Page Builder von SiteOrigin können wir dir also ganz klar empfehlen. Um es dir herunterzuladen, gehst du, wie gewohnt, im Backend deiner Seite links auf „Plugins“ und dann oben auf „Installieren“. Nun gibst du einfach „page builder by siteorigin“ ein.

An dieser Stelle musst du darauf achten es ganz genau so einzugeben, sprich mit Leerzeichen, ansonsten findest du kaum etwas. Den WordPress Page Builder erkennst du jetzt am blau/schwarzen Logo. Die zahlreichen aktiven Installationen sprechen an dieser Stelle für sich. Jetzt klickst du also auf „Installieren“ und „Aktivieren“.

Page Builder by SiteOrigin – Der große Vorteil

Wordpress Page Builder PluginIn der Seitenleiste findest du das Ganze dann unter „Einstellungen“, „Page Builder“. Nun musst du hier allerdings keinerlei Einstellungen vornehmen.

An erster Stelle siehst du nun z.B. dass bei „Responsives Layout“ automatisch ein Haken gesetzt ist. Diese Einstellung sorgt letztlich dafür, dass deine Seite auf allen Endgeräten gut aussieht und benutzerfreundlich ist.

Das bedeutet also, dass es vollkommen egal ist, ob der Besucher letztlich über ein Smartphone, Tablet oder Computer kommt. Deine Seite sieht also dank dem WordPress Page Builder von SiteOrigin immer gut aus.

So nutzt du den Page Builder

SiteOrigin Widgets BundleUm den Page Builder jetzt nutzen zu können, gehst du einfach mal ins Backend einer deiner Seiten bzw. Unterseiten. Oben rechts hast du jetzt die Möglichkeit, neben der Visuellen sowie der Text-Ansicht auch “Page Builder“ auszuwählen.

Wenn du jetzt also darauf klickst, erscheint zunächst ein Hinweis in dem gefragt wird, ob du den Inhalt deines Beitrages in den Editor von Page Builder kopieren willst, hier wählst du „Ok“ aus.

SiteOrigin Widgets Bundle installieren

Wordpress Editor PluginWenn du jetzt im Textfeld auf „Bearbeiten“ klickst, wirst du darauf hingewiesen, dass du zunächst das SiteOrigin Widgets Bundle installieren musst, um den Page Builder nutzen zu können.

Um diese Widgets jetzt zu bekommen, musst du über dem Textfeld oben links auf „+ Widgets hinzufügen“ und dann links auf „Widget Paket“ klicken. Dann werden dir alle Widgets angezeigt.

Um diese jetzt zu installieren, klickst du ganz unten auf „Widgets-Paket“. Jetzt musst du das Ganze nur noch aktivieren.

Das richtige Widget wählen

siteorigin page puilder turorialWenn du das jetzt gemacht hast, gehst du wieder zur vorigen Seite zurück. Als erstes musst du eine Zeile hinzufügen.

Daraufhin kannst du nun Widgets hinzufügen. Um Text einzufügen, hast du den SiteOrigin Editor auszuwählen.

Abstand anpassen

Wenn du jetzt Änderungen beim Design vornehmen willst dann kannst du das ganze machen, indem du bei der entsprechenden Zeile des WordPress Page Builders auf den Bearbeitungs Schlüssel und dann auf „Layout“ klickst. Im Layout-Bereich kannst du unter „Pedding“ beispielsweise auch den Abstand zum Rand anpassen, unsere Empfehlung an dieser stelle sind 5 Pixel. Des weiteren kannst du hier auch weitere Einstellungen vornehmen, wie den Abstand vom unteren Rand sowie dem Spaltensatz.

Farben festlegen

Wordpess drag and drop page builderFalls du weitere optische Anpassungen vornehmen willst, wie beispielsweise eine Rahmenfarbe festzulegen, dann kannst du das Ganze genauso machen.

Mit dem Unterschied, dass du nicht auf „Layout“ sondern auf „Design“ klickst und dann eben z.B. die Farbgebung des Rahmens anpasst.

 

 

Zeile aufteilen

Wenn du auf deiner Seite also beispielsweise auf die Vor- und Nachteile eingehen willst, dann kannst du eine neue Zeile hinzufügen, diese dann mit deiner Maus in einem 50:50 Verhältnis aufteilen.

Diese könntest du dann farblich gestalten. Wenn du also in der linken Zeile auf die Vorteile eingehst, dann machst du diese grün, die rechte Zeile folglich rot.

Wenn du die Inhalte mal verschieben oder austauschen willst, dann ist das ganze auch kein Problem. Um ein Element zu verschieben, musst du es einfach anklicken und an den von dir gewünschten Platz ziehen.

Änderungen Live verfolgen

Wordpress Page Builder PluginDes weiteren gibt es da noch den Live-Editor, diesen findest du ebenfalls oben links.

Mit dem Live-Editor hast du die Möglichkeit, deine Änderungen live zu verfolgen.

So kannst du beispielsweise in der „Frontend-Ansicht“ Änderungen direkt im jeweiligen Element vornehmen und so sofort das Ergebnis deiner Änderungen einsehen.

 

Das ist deine Chance – Nutze sie!

Das sollte es vorerst mit dem Thema WordPress Page Builder gewesen sein. Wenn du dir jetzt eine weitere Einkommensquelle neben deiner Webseite aufbauen willst, dann haben wir jetzt genau das richtige für dich. In unserer brandneuen 14-Tage-Challenge zeigen wir dir, wie du schon innerhalb der nächsten 14 Tagen Geld im Internet verdienst, und das OHNE eine eigene Webseite, geschweige denn Produkt! Du willst wissen wie das geht? Dann *klicke jetzt genau hier!*

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*