Skip to main content

WordPress Cache Plugin

digitalarmyacademy

Wordpress Cache PluginIn diesem Beitrag verraten wir dir, wie du deine Seite schneller machen kannst. Die Ladezeit ist zum einen dafür wichtig, die Nutzererfahrung zu verbessern, zum anderen ist sie auch ein wichtiger Ranking Faktor.

Wer will schon eine ewig ladende Seite haben? Genau, niemand. Aus diesem Grund stellen wir jetzt das von uns favorisierte WordPress Cache Plugin vor, mit dem deine Seite extrem schnell wird.

Achtung – Das ist deine Chance!

Wir zeigen dir, wie du schon in 14 Tagen dein erstes Geld im Internet verdienst. Du glaubst das nicht? Dann möchten wir dich jetzt vom absoluten Gegenteil überzeugen. Nutze jetzt unsere 14-Tage-Challenge und wir zeigen dir, wie es geht. Du willst erfolgreich sein? – Dann hast du jetzt die große Chance dazu. Nutze sie also und *klicke jetzt genau hier*

WordPress Cache Plugin – Darum brauchst du es

Website Ladezeit verbessernBevor wir dir jetzt sagen, welches das unserer Meinung nach beste WordPress Cache Plugin ist, wollen wir zunächst mal darauf zu sprechen kommen, warum die Ladezeit an sich ein so wichtiger Faktor ist.

Wenn du jetzt schon mal schauen willst, wie schnell/langsam deine Seite ist, kannst du gerne mal deinen Pagespeed prüfen, nachdem du unsere Tipps befolgt hast, wirst du sehen, wie viel schneller deine Seite tatsächlich geworden ist.

WP Cache Plugin – Du kennst es selber

Wordpress Ladezeit optimierenDu kennst es ja selber. Wenn du ins Internet gehst, machst du das ja aus dem Grund um schnellstmöglich etwas zu konsumieren. Wenn du jetzt auf eine Seite klickst, die extrem lange lädt, dann wirst du ziemlich schnell genervt sein.

Resultat des Ganzen ist, dass du die Seite verlässt und dich anderweitig informierst. Dieses Szenario wirkt sich dann natürlich auf die Metriken, und folglich auch auf die Rankings aus. Ein guter Webhost ist übrigens auch extrem wichtig. Mehr dazu findest du in diesem Artikel.

WordPress Fastest Cache – Das Plugin unserer Wahl

WP Cache PluginUm unsere Seite jetzt also schneller zu machen, benötigen wir, wie bereits erwähnt, ein Plugin. Das von uns favorisierte Plugin ist kostenlos. Zwar gibt es auch eine kostenpflichtige Version, die kostenlose reicht an dieser Stelle allerdings vollkommen aus.

Um welches WordPress Cache Plugin handelt es sich denn nun? Das Plugin unserer Wahl ist „WP Fastest Cache“. Um es zu installieren gehst du einfach, wie gewohnt, ins Backend deiner Seite in der linken Seitenleiste auf Plugins, Installieren und gibst dort dann oben rechts einfach „wp fastest cache“ ein.

Wenn du das Plugin gefunden hast, klickst du nun einfach auf „Installieren“ und „Aktivieren“. Jetzt wirst du feststellen können, dass sich der Punkt „WP Fastest Cache“ der linken Seitenleiste zugefügt hat.

Website Ladezeit verbessern – Weitere Einstellungen vornehmen

Wordpress Fastest CacheJetzt klickst du einfach mal auf den neu dazugekommenen Menüpunkt. Hier müssen wir nun ein paar weitere Einstellungen vornehmen.

Wenn du darauf klickst, gelangst du als erstes auf die Seite „Settings“. Hier klickst du jetzt alle verfügbaren Punkte an und bestätigst das dann abschließend mit „Submit“. Bei Bedarf kannst du die Sprache vorab auch auf Deutsch stellen.

Als nächstes klickst du oben im Menü auf den Punkt „Cache Timeout“ und dann bei „Timeout Rules“ rechts auf „Add New Rule“. Bei „If REQUEST_ URI“ klickst du dann auf „Alle“ und bei „Then“ solltest du „Once Every 6 hours“ festlegen. Hast du das ganze soweit, klickst du jetzt abschließend auf „Save“.

 

WordPress Ladezeit optimieren – Wichtig!

Wordpress Cache PluginJetzt noch eine sehr wichtige Sache. Wenn du nun irgendwelche Veränderungen an deiner Seite vorgenommen hast, sei es dass du einen neuen Beitrag veröffentlicht, neue Bilder eingefügt oder sonst irgendwelche Änderungen gemacht hast, dann musst du, damit diese auch ersichtlich sind, danach immer den Cache löschen.

Das Ganze machst du indem du ganz oben auf das WordPress Cache Plugin gehst und dann auf „Delete Cache“ sowie „Delete Cache and Minified CSS/JS“ klickst.

Wenn du das nicht machen solltest, kann es dazu kommen, dass deine Änderungen erst nach dem von dir zuvor angegebenen Zeitraum angezeigt werden. Um jetzt zu prüfen, ob das WordPress Cache Plugin auch was gebracht hat, kannst du gerne den Google Speedtest machen und sehen, wie schnell deine Seite nun tatsächlich geworden ist. Hier wird dir jetzt angezeigt, wie schnell deine Seite in der mobilen, sowie der Desktop-Ansicht ist.

Das ist deine Chance – Nutze sie!

Das sollte es vorerst mit dem Thema WordPress Cache Plugin gewesen sein. Wenn du dir jetzt noch eine weitere Einkommensquelle aufbauen willst, dann haben wir jetzt genau das richtige für dich. In unserer brandneuen 14-Tage-Challenge zeigen wir dir, wie du schon innerhalb der nächsten 14 Tage Geld im Internet verdienst, und das OHNE eine eigene Webseite, geschweige denn Produkt! Du willst wissen wie das geht? Dann *klicke jetzt genau hier!*

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*