Skip to main content

Keyword Strategie

digitalarmyacademy

Keyword StrategieIn diesem Beitrag soll es nun mal um den richtigen Keyword Plan sowie die optimale Keyword Strategie gehen.

Wir verraten dir also, wie du am besten an Keywords herangehst, welche es gibt, warum es sie gibt, wofür man sie verwendet und welche du nutzen solltest.

 

Neulich hat sich jemand bei uns gemeldet, der gefragt hat, ob es wirklich so ist, dass es sinnvoller wäre ein Schlüsselwort wie „Blumentopf kaufen“ gegenüber einem Shorttale wie „Blumentopf“ zu verwenden. Wir wollen jetzt also mal darauf eingehen, wo hierbei die Unterschiede liegen und was es sonst noch so zu beachten gibt.

Achtung – Das ist deine Chance!

Wir zeigen dir, wie du schon in 14 Tagen dein erstes Geld im Internet verdienst. Du glaubst das nicht? Dann möchten wir dich jetzt vom absoluten Gegenteil überzeugen. Nutze jetzt unsere 14-Tage-Challenge und wir zeigen dir, wie es geht. Du willst erfolgreich sein? – Dann hast du jetzt die große Chance dazu. Nutze sie also und *klicke jetzt genau hier*.

Customer Journey

Bevor wir jetzt genauer auf das Thema Keyword-Typen eingehen, wollen wir dich zunächst mal mit der „customer journey“ vertraut machen. Customer Journey bedeutet so viel wie „Der Weg des Kunden“. Unter dem Strich sind wir alle diesbezüglich relativ ähnlich.

Suchwörter Google- Generelles Interesse

SchlüsselwörterWenn wir uns jetzt also für ein bestimmtes Produkt, beispielsweise Blumentöpfe, interessieren, dann haben wir zu diesem Zeitpunkt ja noch keine konkrete Vorstellung.

Wir wissen also noch nicht welchen Blumentopf wir haben möchten. Um uns über die Thematik zu inspirieren, begeben wir uns ins Internet.

Das bedeutet allerdings nicht, dass wir auch eine Kaufabsicht haben. Wir verfügen erstmal nur über ein generelles Interesse.

Wenn es nun jemanden gibt, der zu „Blumentopf“ auf Platz 1 bei Google rankt, dann generiert derjenige zwar viel Traffic. Diese Besucher sind letztlich aber nicht sonderlich wertvoll. Warum? Bei diesen Nutzern ist die Kaufintention bzw. die Kaufabsicht noch nicht sonderlich hoch. Das bedeutet also, dass unter dem Strich prozentual viel weniger Besucher kaufen, da diese sich zunächst nur inspirieren lassen wollen.

Wenn du es also schaffst, dich zu einem Keyword wie „Blumentopf kaufen“ ganz oben in den Google Suchergebnissen zu platzieren, dann wirst du zwar weniger Besucher generieren, welche dafür allerdings viel kaufstärker sind.

Tipp: Wenn du wissen willst, wie hoch deine Keyworddichte sein soll, dann kannst du dir danach unseren Beitrag dazu durchlesen.

Keyword Recherche Google – Suche und Vergleich

Keyword Recherche GoogleNachdem der Nutzer also nun ein paar Seiten abgeklappert hat, weiß er nun was er haben möchte, oder eben nicht. Er hat beispielsweise gemerkt, dass ihm rote Blumentöpfe doch nicht so gut gefallen.

Letztlich mag er eckige, anthrazitfarbene Blumentöpfe die eine Höhe von 60 cm haben und 50 cm breit sind, am meisten.

Suchwort Auswahl – Konkretes Interesse

Nachdem der Nutzer nun weiß, was er haben will. Er hat sich nun vielleicht sogar schon ein ganz spezielles Produkt, Produkt Namen oder eine Produkt Marke heraus gesucht, welche/s seinem Interesse entspricht. Diese Keywords die der Nutzer nun eingibt, sind dann letztlich die sogenannten Profit Keywords, auf welche du deine Seite optimieren solltest, um letztlich deine Gewinne zu maximieren.

Suche nach Ratgebern & Meinungen

Nun sind wir also in der Phase, in der die User nach Meinungen, Vergleichen, Kaufratgebern oder Tests suchen. Wenn du nun diese Nutzer zu deinen Besuchern und letztlich Kunden machen willst, so musst du diese abgreifen. Das machst du, indem du genau diese Schlüsselwörter auf deiner Seite bzw. Unterseite einbringst. Denn letztlich brauchen diese Menschen nur noch den letzten „Schupser“ um zu kaufen.

Schlüsselwörter -Work smart not hard

SchlüsselwörterAn dieser Stelle passt dieser Spruch sehr gut. Du kannst unzählige Stunden damit verbringen, deine Seite auf allgemeine Schlüsselwörter wie „Blumentopf“, sprich ohne Kaufinteresse, zu optimieren, dann verkaufst du aber kaum etwas.

Achte also darauf, Profit Keywords zu nutzen, bei denen ein gezieltes Kaufinteresse besteht.

Letztlich hängt also alles davon ab, in welcher Kauf-Phase sich der Besucher befindet. Wir möchten letztlich die Leute haben, die kurz vor dem Kauf stehen und nur noch den letzten „Kick“ brauchen. Genau aus diesem Grund funktionieren die ganzen Preisvergleich Portale auch so gut. So viel dazu.

Schlüsselwort Typen

Kommen wir nun mal auf die Keyword Typen zu sprechen. In erster Linie handelt es sich dabei um folgende drei: Profit-Keywords, Informations-Keywords und Schlüssel-Keywords. Schlüssel Keywords hört sich an dieser Stelle etwas doppelt gemoppelt an, worum es dabei geht erfährst du allerdings noch.

Profit-Keywords

Profit KeywordsProfit Keywords sind letztlich Suchbegriffe wie „Blumentopf Kaufen“, „Grafikkarte Vergleich„, „Heißluftfritteuse Test“ usw. für welche wir ranken wollen, um letztlich Verkäufe und somit Geld mit unserer Seite zu verdienen.

An dieser Stelle musst du jetzt allerdings darauf achten, nicht nur diese Profit Keywords zu verwenden. Nun ist es so, dass über diese Keywords verhältnismäßig der wenigste Traffic generiert wird. Aus diesem Grund musst du auch Gebrauch von unserem nächsten Keyword-Typ machen.

Informations-Keywords

Google KeywordsMit den so genannten Informations-Keywords hast du die Möglichkeit viel mehr Traffic zu generieren. Diese Keywords sind letztlich Suchbegriffe mit Anhängsel wie Ratgeber, Vergleich usw. Mit diesen Schlüsselwörtern symbolisierst du, dass du bzw. deine Seite einen Problemlöser darstellt.

Den durch diese Suchbegriffe generierten Traffic kannst du dann natürlich auch dazu nutzen, Kunden zu generieren.

Diese Besucher konvertieren zwar letztlich nicht so gut wie die, die durch Profit-Keywords entstanden sind, dennoch solltest du diese in deiner Seite einbringen bzw. gezielte Unterseiten dazu erstellen um letztlich deine Thematik vollumfassend zu beleuchten.

Du solltest also nicht nur Profit Keywords nutzen, sondern auch den ein oder andern Ratgeber Artikel verfassen. Das ist auch aus der Sicht von Google sehr wichtig. Viele dieser Informations Keywords sind Fragen wie z.B. Wie funktioniert…, oder Wie lerne ich…. usw.

Schlüsselkeywords

Keyword OptimierungDieser Keyword Typ wird auch als Brücken-Keywords bezeichnet. Diese Keywords könntest du beispielsweise auf Unterseiten verwenden, dabei handelt es sich dann um Schlüsselwörter mit dem Anhang Preisvergleich, Rabatt, Coupon etc.

Diese Strategie kannst du auch gezielt in Kombination mit Produkten bzw. Produktnamen anwenden.

Das ist deine Chance – Nutze sie!

Das sollte es vorerst mit dem Thema „Schlüsselwörter Strategie“ gewesen sein. Wenn du dir jetzt eine weitere Einkommensquelle aufbauen willst, dann haben wir jetzt genau das richtige für dich. In unserer brandneuen 14-Tage-Challenge zeigen wir dir, wie du schon innerhalb der nächsten 14 Tage Geld im Internet verdienst, und das OHNE eine eigene Webseite, geschweige denn Produkt! Du willst wissen wie das geht? Dann *klicke jetzt genau hier!*

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*