Skip to main content

Onlineshop aufbauen – Das musst du wissen!

digitalarmyacademy

Onlineshop aufbauenIn diesem Beitrag soll es mal grundlegend um das Thema eigener Onlineshop aufbauen gehen. Wir werden dir also die Vor- und Nachteile aufzählen, sodass du dir letztlich deine eigene Meinung über die gesamte Thematik bilden kannst.

Heute soll es also um die Eigenschaften eines klassischen Onlineshops gehen. Wir sprechen hierbei jetzt also über einen herkömmlichen Onlineshop, bei dem du die Produkte selber lagerst, dich um den Versand kümmerst usw.

Achtung – Das ist deine Chance!

Wir zeigen dir, wie du schon in 14 Tagen dein erstes Geld im Internet verdienst. Du glaubst das nicht? Dann möchten wir dich jetzt vom absoluten Gegenteil überzeugen. Nutze jetzt unsere 14-Tage-Challenge und wir zeigen dir, wie es geht. Du willst erfolgreich sein? – Dann hast du jetzt die große Chance dazu. Nutze sie also und *klicke jetzt genau hier*

Onlineshop aufbauen – Die Vorteile

Onlineshop gründenDer erste große Vorteil ist, dass du wirklich alles selber beeinflussen kannst. Du kannst also nicht nur an den Stellschrauben in Sachen Trafficgenerierung drehen, sondern an wirklich allem erdenklichen.

Angefangen bei dem  generellen Shopaufbau, über den Zahlungsprozess bis hin zur Lagerverwaltung kannst du alles selber steuern.

 

Onlineshop gründen – Unabhängigkeit

Ein weiterer Vorteil ist die Unabhängigkeit. Du bist mit einem eigenen Onlineshop also nicht an Verkaufsplattformen wie Amazon, Ebay und co. gebunden. Du kannst also nicht, wie beispielsweise ein Nischenseiten Betreiber, aus einem Partnerprogramm rausgeworfen werden.

Eigener Onlineshop – Brandbuilding

Der nächste Pluspunkt ist, dass du dir mit einem eigenen Shop langfristig ein Branding in einem gewissen Markt aufbauen kannst, selbst als Reseller. So machst du deinen Shop auch als einen solchen bekannt, was dir wiederum einen gewissen Trust beschert.

Internetshop eröffnen – Exit

Natürlich kommt keiner mehr an Giganten wie Amazon heran. An dieser Stelle verstehst du allerdings sicherlich was wir meinen. Du baust dir also einen Shop als Brand auf, sodass du diese dann irgendwann als Gesamtprojekt verkaufen kannst.

Shop eröffnen – Nachteile

Internetshop eröffnenSo viel erstmal zu den Vorteilen, kommen wir jetzt mal zu den Nachteilen, die das Onlineshop aufbauen mit sich bringt.

Zunächst mal ist der zeitliche sowie finanzielle Aufwand selbstverständlich um einiges höher, als wenn du beispielsweise Amazon FBA betreibst. Du benötigst also ein eigenes Lager sowie einen eigenen Versand. An dieser Stelle sprechen wir also, wie gesagt, vom klassischen Onlineshop, bei dem du alles von A-Z selber machst.

 

Onlineshop einrichten – Kapitalbindung

Einen eigenen Onlineshop aufbauen erfordert also eine extreme Kapitalbindung. Du musst als Reseller also ein gewisses Sortiment haben, welches es zu kalkulieren gilt. Du musst also einschätzen können, welche Produkte wie oft gekauft werden.

Internetshop – Fehlkalkulationen

Du sagst also beispielsweise, dass du von Produkt A 30, von Produkt B 10 und von Produkt C 5 einkaufst. In so einer Situation kann es dann natürlich dazu kommen, dass das Produkt, von dem du am wenigsten vorrätig hast, am meisten gekauft wird, sodass dieses letztlich ausverkauft ist.

Dann kann es natürlich auch sein, dass du ein Produkt, von dem du eine extreme Anfrage erwartet hast, nur schleppend gekauft wird, sodass du letztlich darauf sitzen bleibst und diese dann irgendwann unter Einkaufspreis verkaufen musst.

Online Shop erstellen – Finanzielle Aspekte

Onlineshop einrichtenKommen wir nun auf die finanziellen Aspekte im Bezug auf einen Onlineshop bzw. das Onlineshop aufbauen zu sprechen. Generell wollen wir hier schon mal zu den meisten sagen, dass ihr als Anfänger die Finger davon lassen solltet.

Unsere ganz klare Empfehlung, wenn du physische Produkte verkaufen willst, ist Amazon FBA. Um einen Shop komplett eigenständig zu betreiben, benötigst du zumindest mal ein Kapital im 5- oder gar 6-stelligen Bereich.

Was kann man denn nun mit einem eigenen Onlineshop verdienen? Das kann man an dieser Stelle natürlich nicht pauschal beantworten. Wie viel du verdienen kannst, hängt mit deinem Startkapital, der Zielgruppe, den Produkten, den Produktpreisen, der Branche uvm. ab.

Es kommst beispielsweise auch darauf an, ob Leute in deinem Shop wiederkehrend einkaufen, z.B. wenn es sich bei deinen Produkten um Verbrauchsartikel handelt usw. Es kommt also auf zahlreiche Faktoren an, weswegen wir dir in diesem Beitrag also keine exakte Zahl nennen können.

Das ist deine Chance – Nutze sie!

Das sollte es vorerst mit dem Thema Onlineshop aufbauen gewesen sein. Wenn du dir jetzt noch eine weitere Einkommensquelle aufbauen willst, dann haben wir jetzt genau das richtige für dich. In unserer brandneuen 14-Tage-Challenge zeigen wir dir, wie du schon innerhalb der nächsten 14 Tage Geld im Internet verdienst, und das OHNE eine eigene Webseite, geschweige denn Produkt! Du willst wissen wie das geht? Dann *klicke jetzt genau hier!*

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Kommentare

Eigenes Produkt verkaufen – So wird ein Schuh draus! – Digital Army Blog 24. November 2017 um 04:53

[…] Bei einem klassischen Onlineshop ist es eben so, dass man ein eigenes Lager hat, sich um die komplette Logistik kümmert usw. Die ganze Thematik ist also mit weitaus mehr Aufwand sowie Kapital verbunden. Mehr darüber erfährst du in unserem separaten Artikel dazu. […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*