Skip to main content

Nischenseite erstellen

digitalarmyacademy

Im folgenden Video zeigen wir dir wir du deine Nischenseite erstellen bzw. bei einem Hoster beantragen kannst und das innerhalb weniger Minuten. Die Beantragung ist nämlich erforderlich, um überhaupt irgendetwas auf deiner Webseite machen zu können, sei es die Gestaltung, Inhalte usw. Dazu brauchst du also wie gesagt erstmal eine Domain, sprich eine Internetadresse. 

Wo beantrage ich jetzt meine Webseite?

Um deine Nischenseite erstellen zu können musst du dir zunächst einen Webhost suchen. Unsere Empfehlung ist hierbei ganz klar All-Inkl. Diese Webhosts bieten dir die Möglichkeit, eine Domain zu beantragen und dann darauf eine Software installieren zu können. Welche Software wir dafür empfehlen, erfährst du ebenfalls in diesem Beitrag. Wenn du jetzt also direkt eine gewinnbringende Nischenseite erstellen möchtest, dann sichere dir jetzt unsere Digital Army Academy, die du jetzt übrigens 14 Tage für 1 € testen kannst.

Welche Software empfehlen wir für die Erstellung einer Nischenseite?

Nischenseite erstellenUnsere Empfehlung, wenn’s ums Thema Nischenseite erstellen geht, ist hierbei ganz klar WordPress. WordPress ist eine Open-Source Software, durch die du sehr schnell und sehr einfach eine Webseite gestalten kannst.

Der große Vorteil von WordPress ist, dass du zahlreiche Erweiterungen in Form von Themes sowie Plugins vornehmen kannst. Du kannst deine Nischenseite also genau so aufbauen, wie du es dir vorstellst.

 

Was ist eigentlich eine Nischenseite?

Viele Anfänger stellen sich jetzt vielleicht dir Frage was eine Nischenseite eigentlich ist. Nun, eine Nischenseite ist zunächst mal eine ganz normale Internetseite wie jede andere auch, mit dem kleinen Unterschied, dass sie sich mit einer ganz gezielten, „speerspitzen-mäßig“ ausgewählten Thematik z.B. Heißluftfritteuse beschäftigt. Du als Webseitenbetreiber stellst dort also die besten Produkte vor, das ganze natürlich mit der Intention deinem Besucher den bestmöglichen Mehrwert zu bieten.

Wie verdiene ich nun Geld mit einer solchen Nischenseite? Ganz einfach, indem du Affiliate Links nutzt. Du stellst die Produkte also beispielsweise im oberen Bereich deiner Seite vor (vorzugsweise in einer Tabelle) und bindest darin Affiliate Links, vorzugsweise von Amazon, ein. Wenn durch dich also ein Verkauf entsteht, wirst du für deine Aufgabe als „Mittelsmann“ mit einer Provision belohnt, diese liegt meistens zischen 5 und 10 %.

Nischenseite erstellen: Ein aktuelles Rechnungs-Beispiel

Nischenseite wie erstellenUm dich im Amazon Partnernet anzumelden, gehst du am besten zu Google und suchst nach „Amazon Partnernet“ dort hast du nun die Möglichkeit, dich kostenlos anzumelden.

Wir schauen mal in den Werbekostenerstattungs-Bericht einer unserer neueren Seiten hinein. Dort sehen wir, dass diesen Monat bereits 71 Produkte bestellt wurden und 67 davon bereits ausgeliefert worden sind. Die Werbekostenerstattung beläuft sich für diese 67 Produkte auf 109,84 €.

Insgesamt wurden bislang Artikel mit einem Wahrenwert von 1.689,03 € verkauft. Die Seite seit circa 2 Monaten online.

Im nächsten Monat wird unsere Seite noch bessere Rankings erzielt haben, was sich dann auch in unseren Einnahmen widerspiegeln wird.

Worauf musst du bei der Auswahl deiner Nische achten?

Bevor du deine Nischenseite erstellen kannst, musst du einiges beachten. Zunächst musst du sichergehen, dass für dein Produkt eine gewisse Nachfrage besteht. Dafür gibt es einige Tools, mit denen du das monatliche Suchvolumen überprüfen kannst. Zudem solltest du auch darüber nachdenken, in wie weit deine Produkte online gekauft werden. Der Trend zeigt selbstverständlich ganz klar, dass mittlerweile nahezu alle Produkte online gekauft werden. In gewissen Branchen geht diese Entwicklung allerdings langsamer voran als in anderen.

Des weiteren ist es besonders wichtig, den Preis deiner Produkte im Auge zu behalten. Preislich sollte dein Produkt also noch im Rahmen liegen, ein Preis von maximal 250 € ist eine gute Orientierung. Mindestens genau so wichtig, wenn nicht noch wichtiger, ist die Provision, die du für den Verkauf deiner Produkte erhältst. Eine Übersicht hierzu erhältst du im Amazon Partnernet unter „Werbekostenerstattungen“.

Sind die eben genannten Kriterien erfüllt, geht es jetzt noch darum, den bestehenden Markt auf die Stärke der Konkurrenz zu prüfen. Hierzu kannst du SECockpit oder auch Market Samurai nutzen. Alternativ ist die Konkurrenzanalyse auch mit dem KWFinder möglich, die kostenlose Version ist allerdings auch maximal 2 Suchanfragen täglich begrenzt. Dieser Schritt ist sehr wichtig und entscheidet letztlich darüber, ob du mit deiner Seite Geld verdienst oder nicht, nimm dir also genügend Zeit dafür.

Nischenseite aufbauen – Warum ist der Preis ein entscheidendes Kriterium?

Nischenseite aufbauen

Der Preis ist eine sehr wichtige Eigenschaft. Nehmen wir mal an du hast eine Nische gefunden in der die Konkurrenz extrem schlecht ist, das Suchvolumen im Gegensatz dazu ziemlich gut und du schaffst es, dich in der Top 3 zu positionieren. Unter diesen Voraussetzungen wirst du mit dieser Seite Geld verdienen, die Frage ist nur wie viel. Wenn deine vorgestellten Produkte einen Preis von sagen wir 5 Euro haben und du bei einem Verkauf 5 % Provision erhältst, bekommst du bei einem Verkauf 0,25 €. Selbst wenn du monatlich 200 dieser Produkte verkaufst, sind das letztlich nur 50 € Werbekostenerstattung.

Genau so sieht es mit extrem hochpreisigen Produkten aus. Nehmen wir mal an du hast dich für ein relativ hochpreisiges Elektro Großgerät entschieden, bei der der durchschnittliche Produktpreis 500 € beträgt. Aufgrund des hohen Preises kaufen deine Kunden viel weniger als im vorigen Beispiel. Nehmen wir mal an du schaffst es 5 dieser Artikel zu verkaufen. Was dann gerade mal eine Werbekostenerstattung von 75 € entsprechen würde.

Wenn du allerdings ein Produkt findest, bei dem eine gute Nachfrage besteht, die Konkurrenz machbar ist und die Produkte allgemein gerne im Internet gekauft werden, bei dem der durchschnittlichen Preis bei 150 € liegt, mit einer Provision 5 %. Wenn du also 20 dieser Produkte verkaufst sind das alleine schon 150 €.

Nischenseite erstellen mit oder ohne Anleitung?

Diese Frage magst du dir an dieser Stelle vielleicht stellen. Wir für unseren Teil können dir ganz klar empfehlen dein Wissen mit der Hilfe eines Kurses zum Thema Nischenseite erstellen aufzubauen. Wir selber wissen wie es ist, tagelang nach der richtigen Antwort für eine Frage zu suchen und dabei unzählige Foren, Blogs und die die es gerne sein wollen zu durchforsten. Mit dem richtigen Kurs zum Thema Nischenseite erstellen gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Du bekommst all das Wissen, das du für die Erstellung einer erfolgreichen Nischenseite benötigst auf dem Silbertablett serviert und sollten doch mal Fragen offen sein, kannst du dich einfach über die Support E-Mail an die Betreiber wenden.

Wenn du dich jetzt also dazu entschieden hast, dass du eine Nischenseite erstellen möchtest (wozu wir dir zunächst mal gratulieren möchten) ist es sehr wichtig jemanden zu haben der dir zeigt wie es funktioniert. Da draußen gibt es mittlerweile viele „Business Coaches“ die dir vorgaukeln selber erfolgreich mit Nischenseiten zu sein. Die meisten haben allerdings wenig Ahnung von der Materie selber, meinen allerdings ihr Wissen in einem überteuerten Kurs anbieten zu können, obwohl sie es mit ihren Seiten selber gerade mal auf Seite 2 geschafft haben und in Wahrheit keinen Cent mit Nischenseiten verdienen.

Wenn du nun also eine funktionierende Nischenseite erstellen Anleitung bekommen möchtest, die dir ein stattliches passives monatliches Einkommen generiert dann nutze jetzt die 14-tägige Probe Mitgliedschaft unserer Digital Army Academy für nur 1 € und verdiene schon in wenigen Wochen dein erstes Geld im Internet.

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*