Skip to main content

Logo selbst gestalten – Teil 2

digitalarmyacademy

Logo selbst gestaltenNachdem wir jetzt unsere „Logo selbst gestalten“-Vorbereitungen getroffen haben, können wir nun mit der eigentlichen Erstellung beginnen. Wenn du dir den ersten Teil noch nicht durchgelesen hast, dann solltest du das jetzt tun.

Wir beschäftigen uns also mit der Erstellung eines Logos für unsere Webseite. Das Logo an sich erstellen wir mit der „Logo erstellen Freeware“ Gimp. In diesem Artikel zeigen wir dir also, wie wir dabei genau vorgehen und geben dir dabei ein paar generelle Tipps.

Achtung – Das ist deine Chance!

Wir zeigen dir, wie du schon in 14 Tagen dein erstes Geld im Internet verdienst. Du glaubst das nicht? Dann möchten wir dich jetzt vom absoluten Gegenteil überzeugen. Nutze jetzt unsere 14-Tage-Challenge und wir zeigen dir, wie es geht. Du willst erfolgreich sein? – Dann hast du jetzt die große Chance dazu. Nutze sie also und *klicke jetzt genau hier*.

Logo selbst gestalten – Der erste Schritt

logo erstellen photoshopWir persönlich haben uns für ein Logo bestehend aus Symbol und Schrift entschieden. Zunächst mal möchten wir uns jetzt um das Symbol kümmern. Unsere Seite beschäftigt sich mit Spülmaschinen, demzufolge möchten wir auch solch eine in unserem Logo haben.

Um jetzt mit dem eigentlichen Logo selbst gestalten zu beginnen, begeben wir uns zurück in unser Bearbeitungsprogramm GIMP. Solltest du GIMP noch nicht haben, kannst du es dir hier downloaden.

Logo selbst designen – Die Basis

Logo selbst designenIn unserem Fall wollen wir jetzt zunächst mal das eigentliche Logo selbst gestalten.

Dazu nehmen wir uns das „Rechteck-Werkzeug“ oben links in aus unserem Werkzeugkasten.

Bevor wir uns jetzt allerdings das Rechteck ziehen, gehen wir in das zuvor in unseren Werkzeugkasten eingefügte Ebenen-Feld und machen hier einen Rechtsklick und klicken dann auf „Neue Ebene“.

 

 

Eigenes Logo erstellen kostenlos – Logo einfärben

Eigenes Logo erstellen kostenlosNun können wir die Basis unseres Logos auf der neuen Ebene mit der Rechteck-Funktion erstellen.

Um es nun einzufärben, gehen wir wieder in unseren Werkzeugkasten und suchen dort nach dem Farbeimer.

Wir haben uns für die Farbe schwarz entschieden, jetzt müssen wir das ganze einfach nur noch auswählen. Um unser späteres Logo einzufärben, müssen wir nun einfach nur noch drauf klicken.

Um die Auswahl wieder aufzuheben musst du jetzt einfach außerhalb der Ebene einen rechtsklick machen und dann auf „Auswahl“, „Nichts“ klicken.

Emblem erstellen – Ebenen verschieben und Zoomen

Dieses schwarze Rechteck ist jetzt natürlich noch weit von einer Spülmaschine entfernt. Um nun weitere Anpassungen vorzunehmen, erstellen wir nun wieder eine neue Ebene. Damit das ganze auch sichtbar ist, musst du diese Ebene dann über die zuvor erstellte ziehen.

Um genauere Anpassungen vorzunehmen, kannst du dein Logo näher betrachten, dazu musst du einfach „strg“ drücken und mit dem Mausrad ranscrollen.

Logo erstellen Programm – Weitere Ebenen

Logo erstellen programmJetzt möchten wir, wie gesagt, noch weitere Elemente hinzufügen. In unserem Fall wollen wir oben und unten zwei weiße Linien einbauen. Hierzu wählen wir also einfach wieder die „Rechteckige Auswahl“, ziehen das ganze so wie es uns passt und färben es nun in der „Farbe“ weiß.

Wir möchten diese Linie mehrfach einbinden. Hierzu können wir die gerade erstellte Ebene einfach duplizieren. Das ganze machst du, indem du im Werkzeugkasten mit Rechtsklick auf die entsprechende Ebene und dann auf „Ebene duplizieren“ klickst.

Wir würden diese Linie nun also gerne nach unten verschieben. Dazu klicken wir also einfach auf die soeben erstellte Ebene und schieben sie mit der entsprechenden Pfeiltaste nach unten.

Logo selbst gestalten – Weitere Anpassungen und Text

emblem erstellenDa eine Spülmaschine ohne Knöpfe wenig Sinn macht, möchten wir noch ein paar davon in unser Logo einbinden.

Dazu erstellen wir uns wieder eine neue Ebene, ziehen diese an oberster Stelle und klicken dann auf den Pinsel.

Bei den zuvor in unserem WK einfügten Wekzeugeinstellungen können wir nun einen Pinsel auswählen.

Wie du die Werkzeigeinstellungen in deinen WK einbettest, erfährst du in Teil 1. Um die Größe des Pinsels auszuwählen, gehst du einfach auf „Größe“.

Wir wollen nun vier dieser Knöpfe haben, deswegen duplizieren wir die soeben erstellte Ebene einfach drei mal und klicken dann jede dieser Ebenen nach einander an und verschieben diese dann nach mit der rechten Pfeiltaste nach rechts.

Logo erstellen FreewareJetzt hätten wir also das Logo an sich soweit erstellt. Nun geht es darum den Text einzubinden. Dazu klickst du einfach auf das „A“ im Werkzeugkasten, ziehst das Textfeld mit der Linken Maustaste an die entsprechende Stelle und gibst dann dort deinen Text ein.

Als Schriftart nutzen wir gerne „Bebas Neue“. Solltest du diese Schrift nicht haben, kannst du sie dir auf dieser Seite runterladen. Die Größe kannst du dann rechts neben der Schriftart anpassen. Um die Schrift richtig zu positionieren, gehst du im Werkzeugkasten auf das blaue Navigations-Symbol.

Das ist deine Chance – Nutze sie!

Das sollte es vorerst mit dem Thema „Logo selbst gestalten“ gewesen sein. Wenn du dir jetzt eine weitere Einkommensquelle aufbauen willst, dann haben wir jetzt genau das richtige für dich. In unserer brandneuen 14-Tage-Challenge zeigen wir dir, wie du schon innerhalb der nächsten 14 Tage Geld im Internet verdienst, und das OHNE eine eigene Webseite, geschweige denn Produkt! Du willst wissen wie das geht? Dann *klicke jetzt genau hier!*

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Kommentare

Logo selbst gestalten – Ganz einfach und kostenlos! – Digital Army Blog 5. November 2017 um 23:58

[…] viel also zu den nötigen Vorbereitungen und Einstellungen. Den 2. Teil findest du hier, dort beschäftigen wir uns dann mit der eigentlichen Erstellung unseres […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*