Skip to main content

Facebook Retargeting – 3 Möglichkeiten

digitalarmyacademy

Facebook RetargetingIn diesem Beitrag machen wir nun mit unserer Facebook PPC-Serie weiter. Nachdem wir dir bereits erklärt haben, was Retargeting eigentlich genau ist, zeigen wir dir nun, welche Möglichkeiten es jetzt in der Praxis gibt.

Solltest du dir unseren Beitrag, in dem wir auf die Basics zum Thema Retargering eingehen, noch nicht gelesen haben, dann solltest du das vorab tun.

Achtung – Das ist deine Chance!

Wir zeigen dir, wie du schon in 14 Tagen dein erstes Geld mit Facebook Werbung verdienst. Du glaubst das nicht? Dann möchten wir dich jetzt vom absoluten Gegenteil überzeugen. Nutze jetzt unsere 14-Tage-Challenge und wir zeigen dir, wie es geht. Du willst erfolgreich sein? – Dann hast du jetzt die große Chance dazu. Nutze sie also und *klicke jetzt genau hier*.

Facebook Retargeting – Das solltest du bereits wissen

Im vorigen Beitrag haben wir dir ja, wie bereits erwähnt, genau erklärt, was Retargeting also überhaupt ist. Solltest du dir diesen Beitrag noch nicht durchgelesen haben, dann kannst du das jetzt, wie gesagt, gerne machen. Jetzt wollen wir also etwas mehr ins Detail gehen, und dir zeigen welche Optionen du nun in der Praxis hast.

Facebook Targeting – Deine Ausgangslage

Facebook TargetingWenn du jetzt also in der Lage bist, dass du dir darüber Gedanken machst, jetzt auch Facebook PPC zu schalten, und du dir darüber im Klaren bist, dass Retargeting ein wichtiger Bestandteil ist, aber du noch nicht genau weißt, wie du denn jetzt genau diese Retargeting Audience bespielen kannst, dann ist dieser Artikel wie für dich gemacht.

Werbeanzeigen Facebook

Das, was du jetzt bereits weißt, ist, dass die Personen schon einmal auf deiner Seite gewesen sind. Du bist dir auch über die Tatsache im Klaren, dass wenn du diese Personen nun über Facebook ansprichst, die Kosten für dich extrem gering sind, da sie dich bzw. dein Produkt bereits kennen.

Facebook Retargeting – Variante 1

Retargeting Facebook Link AdAls erstes hast du die klassische Facebook Retargeting Variante. Hierbei schickst du die Leute einfach wieder auf deine Webseite. Dort könntest du dann das gleiche anbieten, was sich der Besucher zuvor schon mal angeschaut hat. Du hast allerdings auch die Möglichkeit, das Angebot z.B. mit einem Rabatt „schmackhafter“ zu gestalten.

Du kannst dir das dann so vorstellen, dass der Besucher zuvor auf deiner Seite war, und sich dort dann einen Blogbeitrag durchgelesen hat.

Wenn der Besucher nun auf deinem Blog war und sich z.B. einen Beitrag zum Thema Facebook PPC durchgelesen hat, dann kannst du ihn nun mit dieser Methode gezielt mit einem auf seine Interessen abgestimmten Produkt bespielen

Dort kannst du dann beispielsweise so etwas sagen wie: „Hey, wir haben gesehen, dass du dich für unseren Blog zum Thema Facebook PPC informiert hast.“ Du könntest ihm dann ein entsprechendes kostenloses E-Book zum Thema Facebook PPC anbieten.

Retargeting Werbung bei Facebook – Variante 2

facebook werbeanzeigeDie nächste Möglichkeit ist es, deine Webseitenbesucher darüber zu informieren, dass es eine private Facebook Community Gruppe gibt. So kannst du dort beispielsweise deine neuen Blogbeiträge promoten.

Hierbei handelt es sich um eine eher schwer messbare Möglichkeit, die allerdings sehr nachhaltig und langfristig ist, sofern du guten Mehrwert bietest. Dabei handelt es sich um eine wirklich sehr gute Methode, gerade in Sachen Brandbuilding.

Retargeting Facebook Ads erstellen – Variante 3

Facebook TargetingJetzt kommen wir noch auf die 3. Möglichkeit zu sprechen. Diese Variante, ist interessant für dich, wenn du einen YouTube Kanal hast. Du schickst deine Besucher also weder auf deine Webseite, noch auf deine Community Gruppe, sondern machst du hierbei auf deine YouTube Videos aufmerksam.

Hierbei suchst du dir gut gelungene Videos aus, die gut bei deiner Community angekommen sind.

So hast du eben die Möglichkeit, günstig Klicks für deine Videos einzukaufen und bestenfalls ein Abonnement zu generieren und letztlich dein Gesamtkonzept voran zu treiben.

Die Retargeting Maschine

Diese 3 Methoden sind letztlich also eine Art Facebook Retargeting Maschine, mit der du dafür sorgst, deine Community zu erweitern. Du baust damit also YouTube Abonnenten auf, sammelst Leads ein und erweiterst deine Community Gruppe.

Das ist deine Chance – Nutze sie!

Das sollte es vorerst mit dem Thema „Facebook Retargeting Möglichkeiten“ gewesen sein. Wenn du dir jetzt eine weitere Einkommensquelle aufbauen willst, dann haben wir jetzt genau das richtige für dich. In unserer brandneuen 14-Tage-Challenge zeigen wir dir live, wie du schon innerhalb der nächsten 14 Tage Geld im Internet verdienst, und das OHNE eine eigene Webseite, geschweige denn Produkt! Du willst wissen wie das geht? Dann *klicke jetzt genau hier!*

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*