Skip to main content

eBook verkaufen

digitalarmyacademy

eBook verkaufenIn diesem Beitrag soll es um die 5 grundlegenden Schritte gehen, über die du dir Gedanken machen musst, wenn du dein eigenes eBook verkaufen bzw. selbst erstellen willst. Wir selber haben damals auch mit E-Books angefangen. Viele entscheiden sich dazu ihr eBook über Amazon zu verkaufen, wir haben uns allerdings klar dagegen entschieden, warum und weshalb erfährst du im späteren Verlauf dieses Artikels.

Wir können dir an dieser Stelle schon mal sagen dass es unserer Meinung nach am besten ist, sein eBook über die eigene Webseite zu verkaufen.

Unser Tipp des Tages:

Wenn du jetzt wissen willst, wie wir es geschafft haben uns mit digitalen Produkten, unter anderem auch eBooks, ein monatliches Einkommen im 5-stelligen Bereich aufzubauen, dann nehme jetzt an unserer 14-Tage-Challenge teil und wir zeigen dir wie du innerhalb der nächsten 2 Wochen Geld im Internet verdienst. Du glaubst es nicht? Dann mach bei unserer Challenge mit und wir beweisen es dir. Verschwende also keine Zeit mehr und starte heute noch durch!

eBook verkaufen – Die Recherche

Das aller erste was du machen musst ist natürlich zu deinem Thema Recherche zu betreiben. Das bedeutet, dass es nicht zwingend notwendig ist ein Experte in dem jeweiligen Thema zu sein. Dennoch ist es von Vorteil wenn dich das jeweilige Thema interessiert. Eine Leidenschaft, Hobby oder ein Problem das dich gerade selber beschäftigt sind gute Ansätze für ein eigenes eBook.

Die Aufgabe deines eBooks – Probleme lösen

eBook selbst erstellenSofern du eine Lösung für das Problem findest, bedeutet das also, dass du dir so nicht nur selber sondern auch anderen hilfst. Dein eBook stellt dann also einen Problemlöser dar, für den du dann natürlich auch Geld verlangen kannst.

Wir sind auch der Meinung, dass es viel mehr Menschen geben sollte, die ihr Wissen in Form eines eBooks anbieten. So haben am Ende des Tages alle was davon. Deine Kunden erhalten eine Lösung und du verdienst auch noch Geld damit.

eBook selbst erstellen – Eine klare Struktur schaffen

Nachdem du deine Recherche betrieben hast, ist es natürlich sehr wichtig, dein zukünftiges eBook zu planen. Dazu erstellst du einfach mal dein Inhaltsverzeichnis. So hast du eine gute Übersicht darüber, welche Themen du darin letztlich einbinden willst. Wenn du eine wirkliche Leidenschaft für dein Thema hast, wirst du merken, wie schnell das geht.

eBooks verkaufen – Der wichtigste Schritt

eBooks verkaufenDer nächste Schritt, bevor du dein eBook verkaufen kannst, ist es natürlich dein eBook überhaupt zu schreiben. Dazu kannst du einfach das dir vorliegende Schreibprogramm nutzen, z.B. Word. Hierbei kommt es auch nicht unbedingt auf die Schriftart oder die Formatierung an. Am Ende zählt ja was in deinem eBook steht, nicht wie die Schrift aussieht. Natürlich wäre Schriftgröße 6 jetzt nicht die beste Wahl, aber du verstehst an dieser Stelle sicher schon bestimmt schon was wir meinen.

eBook Cover erstellen – Die beste Plattform

Als nächstes ist es deine Aufgabe, nachdem du recherchiert, dein Inhaltsverzeichnis erstellt und dein eBook fertig geschrieben hast, dein eBook Cover zu erstellen. Dazu können wir dir die Plattform Fiverr empfehlen.

Die entscheidende Frage

Kommen wir jetzt also zur letzten, aber entscheidenden Frage: Amazon oder eigene Seite? Wir persönlich haben dazu eine gespaltene Meinung. Unsere E-Books haben wir bislang noch nie über Amazon verkauft, kennen allerdings einige die auf Amazon erfolgreich ihre eBooks verkaufen. Die Konkurrenz in Sachen Bücher ist unserer Meinung nach bei Amazon mittlerweile viel zu groß. Entsprechend schwierig gestaltet sich dann auch den gewünschten Preis zu erzielen. Und ein leidenschaftlich geschriebenes eBook ist unserer Meinung viel mehr wert als beispielsweise 2,99 €. Für ein gut geschriebenes eBook sollte es kein Problem darstellen, 20 € oder mehr zu verlangen.

Der eigene Blog als Verkaufsplattform

eBook Cover erstellenDeswegen empfehlen wir dir eine eigene Seite bzw. einen Blog zum jeweiligen Thema zu erstellen um dort dein eBook zum Verkauf anzubieten.

Solltest du dich schon mit dem Erstellen von Webseiten beschäftigt haben und die entsprechenden Kenntnisse vorweisen, bietet sich das natürlich umso mehr an. Ist das nicht der Fall, sollte das mit Hilfe eines guten Kurses natürlich auch kein Problem darstellen.

eBook selbst erstellen – Auch wir haben damit begonnen

Wir selber haben auch damals vor fast 4 Jahren damit angefangen, eBooks zu schreiben. Bei uns fing das gar nicht mit dem Ziel an, damit Geld zu verdienen, wir haben das ganze einfach aus Spaß gemacht. Irgendwann, als wir dann bei 500 Seiten angekommen sind, haben wir uns gedacht, dass es da draußen bestimmt auch noch andere gibt, die sich für dieses Thema interessieren und unser eBook demzufolge lesen würden.

Aus diesem Grund haben wir dann eine Seite zu unserem Thema erstellt. Für die Automatisierung haben wir damals allerdings noch nicht Digistore24 benutzt. Nachdem wir dann also unseren Kaufprozess automatisiert haben, erhielten wir dann also täglich E-Mails, in denen uns gesagt wurde, dass jemand unser eBook gekauft hat und das über unsere eigene Webseite.

eBook selber schreiben – Nischenseiten Synergie

eBook veröffentlichenFalls du bereits eine Nischenseite hast, bietet es sich natürlich auch an, ein eBook zu erstellen. Selbstverständlich gibt es auch einige Themenbereiche, in denen es sich nicht wirklich passt. Wenn du nun aber eine Nischenseite hast, die dich beispielsweise mit dem Thema „Gitarre“ beschäftigt, dann würde es natürlich passen, ein entsprechendes eBook zu verkaufen. Darin kannst du beispielsweise auf die 10 besten Tipps eingehen usw.

eBook veröffentlichen – Wie geht das jetzt in der Praxis?

Wie läuft das ganze aber heutzutage in der Praxis ab? Nun ja, nachdem du jetzt dein eBook geschrieben hast, und du dich nun dazu entschieden hast, dieses über deine eigene Seite zu verkaufen, dann musst du diese natürlich erstmal erstellen. Du brauchst also einen Webhost, bei dem du deine Webseite registrierst und WordPress installierst. Danach geht es darum deine Seite zu gestalten und mit Content zu füllen. Wie du das genau machst, um am Ende des Tages auch bei Google nach oben zu kommen, zeigen wir dir in unserer Digital Army Academy, nutze also einfach die 14-tägige Testphase für 1 € und wir verraten es dir.

eBook verkaufen – Vollkommen Automatisch

eBook schreiben lassenWenn dann also deine Seite soweit steht musst du natürlich auch dafür sorgen, dass du dein eBook verkaufen kannst, und das automatisiert. Das ganze machst du über Digistore24. Du registrierst dich also und legst dein Produkt an.

Dort kannst du dann dein eBook hochladen, den Preis, Produktname usw. festlegen. Wie das ganze mit Digistore24 genau funktioniert erfährst du übrigens auch in unserer Academy.

Wenn alles steht, sieht es dann so aus, dass wenn dein Besucher sich für dein eBook entscheidet, er auf den jeweiligen Banner, Link oder Button klickt, wodurch er dann zu deinem Produkt gelangt und es dann letztlich auf Digistore24 kaufen kann. Du siehst also, einmal aufgesetzt funktioniert das eBook verkaufen vollkommen automatisch

Starte noch heute!

Wenn du jetzt wissen willst, wie wir es mit gerade mal Anfang 20 geschafft haben, uns mit digitalen Produkten, unter anderem auch eBooks, ein monatliches Einkommen im 5-stelligen Bereich aufzubauen, dann nehme jetzt an unserer 14-Tage-Challenge teil und wir zeigen dir wie du innerhalb der nächsten zwei Wochen Geld im Internet verdienst.

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*