Skip to main content

Digitale Infoprodukte – Diese Arten gibt es!

digitalarmyacademy

Digitale InfoprodukteIn diesem Beitrag soll es heute mal um die grundlegende Frage gehen: „Was gibt es eigentlich für Arten, im Bezug auf digitale Infoprodukte?“ Hintergrund der Frage ist ja, über welches Medium du deine Informationen z.B. einen Problemlöser übertragen möchtest. Denn es gibt verschiedene Arten von digitalen Infoprodukten, welche das sind und wo die Vorteile liegen, verraten wir dir also jetzt in diesem Artikel.

Aufgepasst – Das ist deine Chance!

Wir zeigen dir, wie du schon in 14 Tagen dein erstes Geld im Internet verdienst. Du glaubst das nicht? Dann möchten wir dich nun vom absoluten Gegenteil überzeugen. Nutze jetzt unsere 14-Tage-Challenge und wir zeigen dir, wie es geht. Du willst erfolgreich sein? – Dann hast du jetzt DIE CHANCE dazu. Nutze sie also und *klicke jetzt genau hier*.

Digitale Infoprodukte – Das gute alte eBook

Infoprodukt erstellen

Die erste Möglichkeit, in der du dein Wissen zur Verfügung stellen kannst, ist ganz klassisch, ein eBook. Diese Form eines Infoproduktes zählt zu den geläufigsten Methoden.

Bei eBooks hast du, wie bei den anderen Infoprdukt-Typen auch, den Vorteil, dass du dieses nur einmal erstellen musst. Du schreibst also dein eBook und kannst direkt mit der Vermarktung und dem Verkauf loslegen.

Digitales Infoprodukt – Das Hörbuch

Digitale InfoprodukteDer nächste Infoprodukt-Typ ist also das Hörbuch. Das ganze kann man mit einem Podcast vergleichen. Mit dem Hörbuch hast du die Möglichkeit, Leute anzusprechen, die vielleicht keine Lust zum Lesen haben, oder einfach nicht über die Zeit verfügen, ein Buch zu lesen und so eben z.B. während der Fahrt ihr Wissen mit einem solchen Hörbuch erweitern wollen.

 

Infoprodukte erstellen – Der Videokurs

InfoprodukteBeim Videokurs handelt es sich um die beliebteste Methode der Informations-Aufnahme. Das Erstellen eines Videokurses ist allerdings auch mit weitaus mehr Aufwand verbunden.

Der klare Vorteil eines Videokurses ist, dass du dein Wissen dort audiovisuell wiedergibst. Das bedeutet, dass die Benutzer deinen Content lesen bzw. sehen und auch hören können.

Aus diesem Grund ist diese Methode sehr beliebt. Ein Videokurs ist also eine sehr gute Möglichkeit sein, Wissen in Form von Lehrlektionen zu vermitteln.

Digitale Infoprodukte erstellen – Die Infografik

Eine weitere, nicht allzu häufig genutzte Möglichkeit, ist die Infografik. Nehmen wir also mal an, du erstellst eine Infografik, in der du über die 5 besten Infoprodukt-Typen berichtest. Diese kannst du dort beispielsweise in Form von Stichpunkten aufzählen, den genauen Ablauf übersichtlich darstellen, aufzeigen, welche Tools man brauch usw. Der Vorteil hierbei ist, dass diese sehr schnell konsumiert und verstanden werden können, natürlich unter der Voraussetzung, dass diese gut gemacht sind.

Informationsprodukte – Checklisten

Infoprodukte verkaufenEine weitere Möglichkeit sind Checklisten. Diese eigen sich beispielsweise als Lead-Magnet. So kannst du deinen Interessenten z.B. mit den Basics zu deinem Thema vertraut machen.

Die Checkliste ist ähnlich wie die Infografik, sehr gut dafür geeignet, schnell und effizient, Wissen an den „Lernenden“ zu vermitteln.

Du hast natürlich nicht nur die Möglichkeit, diese eigenständig, z.B. als Leadmagnet anzubieten, du kannst Checklisten auch beispielsweise in einem E-Book oder Videokurs einbringen, um so zusätzlichen Mehrwert zu bieten.

Infoprodukt verkaufen – Tools

digitales ProduktEine weitere, aufwändigere sowie kostspieligere, dafür aber auch potenziell sehr lukrative Variante, sind Tools. Du kannst also, wenn du die Expertise hast bzw. jemanden kennst, der über diese verfügt, oder schlichtweg das nötige Kleingeld hast, jemanden damit zu beauftragen, Tools entwickeln. Dabei könnte es sich dann um ein Tool z.B. im Bereich Online Marketing handeln.

Wenn du also ein bestehendes Problem erkannt hast, für welches du die Lösung mit einem Tool bieten kannst, dann würde es sich mit den zuvor genannten Voraussetzungen durchaus anbieten. Bei Tools ist es eben so, dass sie themenübergreifend Ergebnisse liefern, für welche Leute bereit sind, viel Geld auszugeben, da sie sich damit eben viel Zeit sparen.

Das ist deine Chance – Nutze sie!

Das sollte es vorerst mit dem Thema digitale Infoprodukte gewesen sein. Wenn du dir jetzt eine weitere Einkommensquelle aufbauen willst, dann haben wir jetzt genau das richtige für dich. In unserer neuen 14-Tage-Challenge zeigen wir dir, wie du schon innerhalb der nächsten 14 Tagen Geld im Internet verdienst, und das OHNE eine eigene Webseite, geschweige denn Produkt! Du willst wissen wie das geht? Dann *klicke jetzt genau hier!*

digitalarmyacademy


Ähnliche Beiträge

Nischenseite Einnahmen als Anfänger

Nischenseite Einnahmen

In diesem Beitrag geht es heute darum, wie viel Geld man eigentlich so als Anfänger mit Nischenseiten verdienen kann. Des Weiteren kommen wir auch noch darauf zu sprechen, wie zeit- bzw. kapitalintensiv das ganze Thema ist, um letztlich seine gewünschten Nischenseite Einnahmen zu erzielen. Achtung – Das ist deine Chance! […]

Digitale Produkte

Digitale Produkte

In diesem Beitrag geht es heute mal um das Thema Digitale Produkte. Wir erklären dir also, was digitale Produkte eigentlich sind, welche Arten es davon gibt und wie du letztlich damit Geld verdienen kannst. Wenn du dich danach genauer mit dem Verkauf digitaler Infoprodukte beschäftigen willst, kannst du später gerne […]


Kommentare

Infoprodukt verkaufen – Digital Army Blog 17. Oktober 2017 um 23:51

[…] Wenn du bereits ein paar Seiten haben solltest, kannst du dir auch schon mal Gedanken darüber machen, bei welcher es sich anbieten würde, ein Infoprodukt, beispielsweise in Form von einem E-Book, Ratgeber etc. anzubieten. Dieses könntest du dann z.B. in der Sidebar einbetten und so organischen Traffic und letztlich Verkäufe generieren. Wenn du wissen willst, welche Infoprodukt-Arten es überhaupt gibt, dann kannst du dir gerne mal unseren Beitrag dazu durchlesen. […]

Antworten

Agentur gründen – Das musst du wissen! – Digital Army Blog 19. November 2017 um 02:12

[…] einem digitalen Produkt musst du beispielsweise erstmal mehrere Monate mit der Optimierung deiner Werbekampagnen […]

Antworten

Split Testing – Du wirst deinen Umsatz vervielfachen! – Digital Army Blog 21. November 2017 um 01:19

[…] selber haben mit unseren eigenen Produkten ebenfalls die Erfahrung machen können, dass es in erster Linie auf die primären Elemente ankommt. […]

Antworten

Online Seriös Geld verdienen – Die beste Möglichkeit! – Digital Army Blog 22. November 2017 um 02:27

[…] informieren. Wenn du dich danach tiefgründig über Infoprodukte informieren willst, kannst du das in diesem Artikel […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*